Gewährleistung: Mangel, Garantie, Konsumentenschutz, Schadenersatz

Gewährleistung

Gewährleistung ist die verschuldensunabhängige Haftung für Sach- und Rechtsmängel, die zum Übergabe- bzw. Lieferzeitpunkt schon vorhanden sind. Dem Übernehmer stehen folgende Rechtsbehelfe zur Verfügung:

Primär:

  • Mangelbehebung
  • Austausch

Sekundär:

  • Preisminderung
  • Rückzahlung des Kaufpreises gegen Rückgabe der Ware

Garantie

Im Gegensatz zur Gewährleistung ist die Garantie eine freiwillige Zusage des Herstellers oder des Händlers.

Konsumentenschutz

Gegenüber Konsumenten können Gewährleistungsrechte vor Kenntnis eines Mangels im Großen und Ganzen nicht ausgeschlossen werden.

Schadenersatz

Wenn der Übergeber den Mangel verschuldete, kann der Übernehmer Schadenersatz fordern.

Produkthaftung

Von der Produkthaftung sind Personen- und Sachschäden umfasst, die durch Fehler verursacht werden, die ein Produkt aufweist. Der Anspruch richtet sich gegen den Hersteller bzw. den Importeur.

Grasch + Krachler Rechtsanwälte OG, Leibnitz – Graz – Steiermark