Verkehrsunfälle: Fahrzeugschäden, Schmerzensgeld, Verdienstentgang

Unfälle

Verkehrsunfälle sind plötzliche Ereignisse, die für die Betroffenen eine große Herausforderung darstellen können. Für Geschädigte ist es wichtig, die Verschuldensfrage rasch zu klären und in weiterer Folge deren Schadenersatzansprüche durchzusetzen. Hierbei können Sie auf unsere langjährige Erfahrung und unser technisches Verständnis zurückgreifen. Wenn das Verschulden mit der Gegenseite außergerichtlich nicht geklärt werden kann, müssen Ihre Schadenersatzansprüche gerichtlich geltend gemacht werden.

Schadenersatz

Abhängig vom konkreten Sachverhalt kommen unter anderem folgende Schadenersatzansprüche in Betracht:

  • Fahrzeugschäden: Reparaturkosten, Wertminderung, Restwert
  • Personenschäden: Schmerzensgeld, Kosten für Medikamente, Therapien und Heilbehelfe, Verdienstentgang, Pflegeaufwand, Fahrtkosten
  • Sonstiges: Abschleppkosten, Ab-, An- und Ummeldekosten, sonstige Unkosten

Für die Ermittlung der Schadenshöhe werden oftmals KFZ-technische und medizinische Sachverständige oder Sachverständige aus anderen Fachgebieten beigezogen.

Wir versuchen Ihre Schadenersatzansprüche rasch und unbürokratisch durchzusetzen. Sofern Ihre Forderungen von der Gegenseite nicht binnen einer angemessenen Frist anerkannt und ersetzt werden, machen wir Ihre Forderungen gerichtlich geltend.

Grasch + Krachler Rechtsanwälte OG, Leibnitz – Graz – Steiermark